Goldene Lump

Der „Goldene Lump“, eine Figur in Anlehnung an unseren Gesellschaftsnamen, soll nur Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in unserer Heimatstadt Köln vorbehalten sein. Eine Verleihung findet alle zwei Jahre statt.

Der Goldene Lump wurde von Walter Hutz entworfen und das Copyright der KG Schlenderhaner Lumpe e.V. übertragen. Von Beginn an wurde der Ehrenpreis vom Ratsherrenstammtisch der Gesellschaft gestiftet.

 

Obwohl er nur ca. 25 cm groß ist, bringt der goldene Lump es auf ein Gewicht von knapp zweieinhalb Kilo. Die Figur ist im Hohlgußverfahren aus Bronze gegossen. Jeder Lump ist individuell in Handarbeit entstanden und jeder Guss ist einmalig, weil die jeweilige Gussform immer

wieder neu nach dem Ursprungsmodell hergestellt wird. Besonders individuell ist jeder goldene Lump, weil die Nachbearbeitung der Rohform und das Polieren von Hand erfolgen. Nach dem Guss ist die Figur zunächst stark patiniert und dunkel gefärbt. Sie wird erst in mühsamer Handarbeit zum glänzenden „goldenen“ Lump. Auch der Sockel, auf dem der Lump steht, entsteht in Handarbeit. In mehreren Schichten wird das Holz lasiert und lackiert. Der goldene Lump ist also nicht nur eine hohe Auszeichnung für seine Empfänger, sondern auch als Kunstobjekt wertvoll.

 

 

Bisherige Preisträger:

  • 2011 - Elfi Scho - Antwerpes
  • 2013 - Pfarrer Franz Meurer
  • 2015 - Anke Bruns
  • 2017 - Jupp Menth